Taekwondo
verantwortlich: Ingrid Arzberger

 

Taekwondo ist ein koreanischer Kampfsport. Die drei Silben des Namens stehen für Fußtechnik (Tae), Handtechnik (Kwon) und „Die Kunst“ oder „Der Weg“ (Do). Die Technik ist sehr auf Schnelligkeit und Dynamik ausgelegt, was nicht zuletzt durch den Wettkampf bedingt ist. Im Taekwondo dominieren Fußtechniken deutlicher als in vergleichbaren Kampfsportarten.

Taekwondo ist eine sehr vielseitige Sportart, was sich auch in der Gestaltung des Trainings zeigt. Die Trainingseinheiten beginnen mit einer Aufwärmphase, in die Koordinations-, Kraft-, Ausdauer- und Dehnübungen integriert werden. Anschließend wird die Gruppe in Anfänger und Fortgeschrittene unterteilt.

 

Der Anfängergruppe werden die Grundkenntnisse des Taekwondo vermittelt. Es wird unter fachlicher Anleitung an Techniken gearbeitet, wobei die Hauptdisziplinen des Taekwondo Formenlauf, Selbstverteidigung und Sparring behandelt werden.

Nach einem erfolgreich absolvierten Anfängerkurs kann die erste Gürtelprüfung abgelegt werden.

 

Bei den Fortgeschrittenen arbeiten die Farbgurtträger an ihren eigenen Formen und Techniken. Auch hier besteht, bei Erfüllung der Voraussetzungen, die Möglichkeit, die nächsthöhere Graduierung zu erlangen.

 

Ferienprogramm:

Der Kurs wird auch in den Semesterferien angeboten.

Das Semesterticket behält seine Gültigkeit.

Wer noch kein Semesterticket besitzt, muss sich neu anmelden.

 

 


 

 

KursnrOffer No.DetailsDetailTagDayZeitTimeOrtLocationZeitraumDurationLeitungGuidancePreisCostBuchungBooking
3281Kombiticket Anf.Di
Do
21:00-22:30
20:30-22:00
Spo 1
Spo 2
18.04.-14.10.Annika Frosch, Marek Thomanek12/ 16/ 24 €
3282Kombiticket Fortg.Di
Do
21:00-22:30
20:30-22:00
Spo 1
Spo 2
18.04.-14.10.Marek Thomanek, Gerold Sick12/ 16/ 24 €